Knott’s Berry Farm und San Diego

Gestern gings zur Knotts Berry Farm, einem weiteren Freizeitpark in Los Angeles. Hatte aber eigentlich gar keine große Lust mehr drauf. Bin die letzten 2 Wochen wohl doch schon genug Achterbahnen gefahren. Dürften insgesamt etwa 40 bis 50 verschiedene Achterbahnen gewesen sein. In dem Park steht aber ein Klassiker, von dem es nur noch wenige gibt, einen „Schwarzkopf Shuttle Loop“, wo ich mich irgendwann ziemlich geärgert hätte, wenn ich den nicht gefahren wäre.

USA 2009 – Knott's Berry Farm

Und heute gings dann nach San Diego. Zuerst kurz nach Long Beach und dann von dort den Highway No 1 nach San Diego. Hab mich erst mal richtig verfahren, weil das blöde Navi die Adresse vom Hotel nicht gefunden hat. War dann erst mal in einem Shoppingcenter außerhalb der Stadt. Langsam muss ich mir einen zweiten Koffer kaufen 🙂 Zum Glück kann ich mit 2 Gepäckstücken a 23 Kilo fliegen.
Naja, irgendwann hab ich dann das Hotel gefunden. So gegen 5. Danach gings in die Innenstadt von San Diego. Hat mir echt sehr gut gefallen. Wär da gerne länger geblieben oder in eine der vielen kleinen Bars gegangen, aber mein Hotel ist ziemlich weit ausserhalb und ich konnte leider nix trinken. Schade drum. Also beim nächsten mal muss ich ein Hotel in Downtown nehmen oder ins Ramada Plaza einchecken und nicht nur ins Ramada Limited, wo ich jetzt bin, denn das Plaza hat einen Shuttleservice, der etliche Bars angefahren hat. Naja und eine nette Erfahrung hatte ich noch, als ich über eine Kreuzung ging. Da hat eine Frau aus dem Auto rausgerufen: „Delicious“. Ich hab mich dann zu ihr hingedreht und sie hat nochmal gerufen „Hey, you look delicious!“ Hab aber nicht geantwortet und bin weitergegangen. Naja!
Auf jeden Fall eine tolle Stadt mit viel südamerikanischem Charme, ähnlich wie Miami. So in der Art hätte ich mir eigentlich San Francisco vorgestellt, wo ich mein Hotel mitten in der Stadt hatte. Aber da waren leider nicht diese kleinen Bars, wo man auch draußen sitzen kann. Außerdem war es hier in San Diego auch Abends noch schön angenehm warm.

USA 2009 – San Diego

So morgen gehts dann nach Las Vegas.

Ach ja: Also weitere „Promis“ hab ich bisher nicht getroffen. Naja vielleicht irgendwelche B-Promis, die ich gar nicht kenne. Diesen Snyder hab ich vorher auch nicht wirklich gekannt, erst wie unser Tour-Guide ihn erwähnt hat. Der Terminator läuft hier auch schon. Aber angeblich bisher nicht so gut wie die letzten Teile. Es fehlt einfach der Arnie. Hab mir schon überlegt ob ich mir den film hier ansehe, die Achterbahn zum Film bin ich schon gefahren 🙂 Wegen Achterbahn: Bisher hatte ich etwa 50 Achterbahnfahrten auf meinem Trip und es folgen noch 2 Freizeitparks in Flordia: „Sea World“ und „Universal Studios“. Evtl fahr ich morgen noch eines der Extrem-Fahrgeschäfte auf dem 350m hohen Stratosphere Tower. Es befand sich auch bis vor 4 Jahren eine Achterbahn da oben, die aber mittlerweile wieder entfernt wurde.

Mochtest du den Artikel? Teile ihn:

Ein Gedanke zu „Knott’s Berry Farm und San Diego

  1. Dodge City

    Servus Stefan ! Denke, Du bist schon „süchtig“ nach Achterbahnfahrten 😉 Mann, 50x bin ich in meinem ganzen Leben nicht Achterbahn gefahren. Aber gut. Jeder hat so seine Hobbies 😉 San Diego macht echt was her. Scheint ein sauberes Städtchen zu sein … Etwas abstrakt die Strandabschnitte zwischen Ölbohrinseln auf See und Fabriken auf Land. So sind´s halt die Amis 😉 Heute Las Vegas ? Hoffentlich bist Du nicht auch noch Glückspielsüchtig sonst kommst da nimmer weg 😉 Also, bis dann & schöne Grüße aus Dodge City, äh Dollnstein

Kommentare sind geschlossen.