Barstow, Las Vegas, Hoover Dam und Route 66

Das waren jetzt mal 2 anstrengende Tage. Gestern die Fahrt von San Diego nach Las Vegas mit einem Zwischenstopp in Barstow. Da bin ich erst mal in einen Shoppingrausch in einem Outlet-Center verfallen. Wollte eigentlich nur ein paar Kleinigkeiten. Zum Schluss warens dann 4 große Tüten voll. Ist gar nicht so leicht da zu wiederstehen, wenn es überall heißt 30% Rabatt, 40% Rabatt, „Buy one get one free“ und man dann noch zusätzlich Rabattcoupons hat und man weiß, dass das ganze in Euro dann noch weniger kostet. Muss mir jetzt aber tatsächlich einen zweiten Koffer zulegen…
Dann gings weiter nach Las Vegas. Das hab ich dann so gegen 20 Uhr erreicht. Habs Gepäck im Hotelzimmer verstaut und bin sofort auf den Strip. Für Las Vegas gibts eigentlich keine beschreibenden Worte. Einfach nur „Affengeil!“. Man muss einfach mal da gewesen sein. Auch auf den Fotos wirkt das alles nicht so. Es ist einfach eine riesige Partymeile. Ich war da bis um 3 Uhr unterwegs, hab n bisschen Bier getrunken, bin 2 Extrem-Thrill-Rides auf dem Stratosphere Tower in 350 Metern höhe gefahren und hab 20 Dollar am Einarmigen Banditen verzockt (Im Verhältnis zu meiner Shopping-Tour war das noch relativ wenig). Als ich dann um 3 Uhr zurück im Hotel war, war aber auf dem Strip noch lange nicht Feierabend. Da war noch ordentlich was los und nicht nur in den Nachtclubs.
Heute morgen gings dann um 10 Uhr wieder weiter. Erst mal bin ich den Strip bei Tageslicht durchgefahren und siehe da, es waren schon wieder Menschenmassen unterwegs. Hätte gedacht, dass das vielleicht nur ab Nachmittag so ist, aber nein, schon morgens! Las Vegas schläft nie!
Danach gings zum Hoover Staudamm. Hab da eine kleine Tour in das Innenleben vom Damm gemacht. Ein weiteres Highlight war dann noch eine Fahrt auf der Route 66 von Kingman nach Topock. Besonders der Ort „Oatman“ ist da empfehlenswert. Ein winziger Ort mit ein paar Häusern entlang der Straße und alles im Wildwest Stil. Da hab ich nicht schlecht gestaunt als auf einmal ein paar Esel auf der Straße stehen und da ganz gemütlich entlang laufen. Naja, viele Autos sind da auch nicht unterwegs. Die paar konnten sich da zwischen den Eseln durchschlängeln.
Zum Schluss gings dann die Insterstate 40 weiter zurück nach Osten, genauer gesagt in das Städtchen Flagstaff. Von da aus gehts dann morgen zum Grand Canyon und zum Monument Valley. Mal schauen ob ich beides schaffe…

Bilder lade ich erst morgen hoch. Bin jetzt zu müde. Ist immerhin schon wieder fast halb 2.
Dürften übrigens mal wieder so an die 250 Bilder sein und 2 kurze Videoclips. Mal schauen ob ich die auch irgendwie hochladen kann, sind nämlich absolut „fabolous“

Noch ein Hinweis zu San Diego. So sauber, wie es auf den Fotos aussieht ist es leider nicht. Das ist nur das Touristengebiet. Etwa außerhalb liegen dann wieder die Penner zwischen den Mülltonnen, teilweise sogar mit ihren eigenen Zelten.

Mochtest du den Artikel? Teile ihn:

2 Gedanken zu „Barstow, Las Vegas, Hoover Dam und Route 66

  1. Lauti

    Habedere Winni!

    Anscheinend gehts dir ja ganz gut da drüben… 😉
    Fotos sind wie immer echt stark, wobei ich sie mir noch genauer ansehen muss, bin ein wenig im Stress… Am besten wir schauen uns alle Fotos und Videos mal an nem schönen Grillabend oder so an… Hab ja jetzt endlich meinen neuen Fernseher! 🙂
    Wünsch dir noch ne schöne letzte Urlaubswoche!

    MfG
    Lauti

  2. Dodge City

    Servus Stefan ! Hab schon befürchtet Du verzockst „Haus und Hof“ 😉 Aber 20$ sind in Ordnung … Bin natürlich schon auf die Bilder von Las Vegas gespannt ! Wieder 250 Stück, d.h. mit denen hab´ ich dann so ca. 1000-1500 Fotos angeguckt, oder ?! Deine Fahrt geht weiter in den Grand Canyon … machst Du dort einen Wanderung ? Soweit ich weiß geht´s da bis zu 1500 Höhenmeter runter zum Fluß. Ein schöne Abwechslung zur Autofahrt 😉 Nimm´ aber genügend zu trinken mit ! Zum Monument Valley: wurden da die Anfangssequenzen, die im Film „Vertical Limit“ zu Beginn gezeigt werden, gedreht ? Und wenn ja, an welchem Felsen ? Eine Seilschaft stürzt ab und reisst eine weitere mit. Zum Schluß knallt einer auf den Wüstenboden … Vielleicht stösst du d´rauf ?! In jedem Fall wünsch´ ich Dir tolle Eindrücke, bis dann … Viele Grüße aus Dodge City, äh Dollnstein.

Kommentare sind geschlossen.