Neues Apartment

Mitlerweile hab ich mich schon gut im neuen Apartment eingelebt. Meine Roomates sind alle wirklich sehr nett, wenn auch nicht so ordentlich, wie in meinem alten Apartment.
Eigentlich nur der Italiener und ich räumen hier auf. Vorgestern hab ich mal die ganzen Gläser, Tassen und Teller zusammengeräumt, die überall verstreut sind. Das war eine komplette Spülmaschinenladung! Seit gestern steht auch ein großes Surfbrett im Wohnzimmer und keiner weiß wem es gehört?!? Alles wird gut, sag ich da nur!
Mit meinem französischen Roomate, seiner Freundin und 2 weiteren Mädels aus Mexico und Frankreich war ich am Wochenende im „Cowboys“. Das ist ein Club im Texas-Style, viele tragen auch Cowboy-Hüte und es wird auch öfter mal Country-Musik dazwischen gespielt. Samstags ist da „all you can drink beer“ für nur 12 Dollar. Hab das natürlich gleich ausgenutzt 🙂 Klasse sind auch die Leute auf der Tanzfläche, die zu fast allen Songs eine Performace haben. Muss man mal gesehen haben, wenn da 50 Leute gleichzeitig Schritt nach vorne, halbe drehung, Schritt nach hinten, Schritt nach rechts, usw. machen. Nach einigen Bierchen haben wir auch versucht da mitzumachen. Ich habs aber, nachdem ich mehrere Personen angerempelt hab, wieder aufgegeben 🙂
Sonntag Morgen und Nachmittag hab ich dann erst mal am Pool meinen Rausch ausgeschlafen. Das Wetter war mal wieder einwandfrei. Mindestens 24 Grad.
Am Sonntagabend ging es dann mal wieder in meine Stammkneipe „Hooters“ zum Football schauen (New York gegen San Francisco). Das erste komplette Football-Spiel, was ich mir angeschaut hab und ich hab nichts davon verstanden. Ich hab einfach mit den ganzen New York Fans dort mitgefiebert. Werde mir in Zukunft aber keine weiteren Footbal-Spiele anschauen. Das ist mit einfach zu langweilig: 10 Meter laufen und dann liegt schon wieder eine am Boden.
Montag ging es nochmal nach Sea World, ich muss ja meine Jahreskarte dort ausnutzen. Dort war diesmal wirklich gar nix los. Mittags war bei beiden großen Achterbahnen eigentlich keine Wartezeit, nur ca. 5 Minuten, wenn man in die erste Reihe wollte. Erst Nachmittags hatte die Manta-Achterbahn, bei der man in einer fliegenden Position drinhängt, öfters mal Ausfälle. Auch einmal als ich grad drauf war. Des wird mit der Zeit echt unbequem, wenn man da mehrere Minuten so auf dem Bauch liegend drin hängt. Aber ein wirklich schöner Tag, besonders auch weil es wieder so warm war. Da hat man sich gerne von den Orca-Walen nassspritzen lassen.
Gestern war dann nach meinen 2 freien Tagen wieder arbeiten angesagt. Aber recht locker den ganzen Tag am Pretzel-Cart. War auch ne super Position an dem Tag, da es mit ca 26 Grad ein spitzen Tag war. Hab mir da fast einen Sonnenbrand geholt.
Am Abend war ich dann noch bei Buffalo Wild Wings. Das ist auch eine Sportsbar, wo aber im Gegensatz zu Hooters, nicht alle so leicht bekleidet rumlaufen und es auch männliche Bedinungen gibt. Dort hab ich mir die Basketball-Spiele zwischen Orlando Magic und Indiana Pacers, sowie Miami Heat gegen Cleveland angeschaut. Das war für mich schon interessanter, weil ich da zumindest die Regeln kenne 🙂
Beide Mannschaften aus Florida haben übrigens gewonnen! Go Florida!

So, jetzt muss ich mich mal langsam wieder für die Arbeit fertig machen…

Mochtest du den Artikel? Teile ihn:

5 Gedanken zu „Neues Apartment

  1. Onkel Thomas

    Hi Onkel Stefan, hast Dich ja mittlerweile prima eingelebt in USA. Die Zeit vergeht echt schnell, das werden jetzt dann scho 3 Monate, die Du dort bist. Wahnsinn! Heut hab ich nen Liebesbrief von der Stadt Eichstätt bekommen, ich sag nur: „Der Kemeter brennt“! Oh je, ich denk den werst Du auch bekommen haben. Na ja, so ne kleine Ordnungswidrigkeit is auch manchmal ganz nett zur Abwechslung. Oh, Oh. In den nächsten Tagen geb ich Dir mal a paar Hoteladressen durch, die kannst Dir dann vielleicht mal ansehen. Schließlich kommen wir ja bereits in 9 Wochen zu Besuch. Da gehts dann auf, da muß ich auch mal den Biertest machen…Oh übrigens denkst Du noch an meine Homepage

  2. lauti

    Hallo Winni,
    wir wünschen dir alles liebe und gute zum Geburtstag!!!
    Alter Sack, ich bin schließlich no 24! 🙂
    Domi is grad von der Arbeit aus in Berlin, Process-Coach-Semiar machta da.
    LG Julia

    1. winni Beitragsautor

      Vielen lieben Dank für die Glückwünsche!
      Von wegen alter Sack: es sind ja nur noch ein paar Tage, dann bist du auch ein Vierteljahrhundert alt 😉

  3. Onkel Thomas

    Halli Hallo und guten Morgen Onkel Stefan, alles gute zu Deinem Geburtstag, leider bin ich net da, sonst hätten wir ein Feuer angezündet, daß das Landratsamt nur so geschaut hätt. Aber kein Problem in 7 Wochen zaubern der Mercus und ich in Florida ein kleines Lagerfeurchen bei Dir hin, daß ganz Florida no net gesehen hat. Hurra.

    1. winni Beitragsautor

      Vielen Dank für die Glückwünsche!
      Ohje, des kann ja was werden, wenn ihr kommt. Mir wird jetzt schon ganz angst und bange 😉

Kommentare sind geschlossen.