Verrückte Partys

Am Samstag Abend ging es nach 2 Wochen endlich mal wieder ins Cowboys. Es war auch mal wieder richtig viel los an dem Abend. Unser Taxi war voll und auch viele andere Nationen (Engländer, Mexikaner, Italiener) haben sich auf den Weg dorthin gemacht. Da ich aber am nächsten Tag meinen ersten Tag alleine im Service hatte, musste ich mich mit dem Trinken etwas zurückhalten. Trotzdem war es ziemlich lustig!
Sonntag war dann mein erster Tag im Service. Es lief nicht schlecht, obwohl momentan sehr wenig los ist und ich nur zwei Tische hatte.
Am Montag lief es schon deutlich besser, da sich unsere Managerin vertan hatte. Normalerweise bekomme ich in meiner ersten Woche 2 Tische mit je 8 Personen zugewiesen. Da sie es aber vergessen hatte mich zuzuweisen, konnte ich meine Tische auslosen. Ich habe die Tentops gezogen, also Tische mit je 10 Personen. An dem Tag waren auch noch viele große Gruppen (10 bis 12 Personen) im Biergarten, dich ich fast alle an meinen Tischen hatte. Hat sich gelohnt also sehr gelohnt 🙂
Am Dienstag lief es in etwa genauso gut wie am Montag. Am Abend war noch eine verrückte Party angesagt. Es ging mit dem Bus ins Sausage Castle. Das ist ein verrücktes Haus, vom verrückten Mike Busey, der ganz verrückte Partys abhält. Wobei es diesmal noch relativ harmlos zuging (siehe Fotos unten). Auf seiner Homepage findet man da schon schlimmere Fotos und Videos. Nachdem dann mehrere Personen auf der Rückfahrt in den Bus gekotzt und gepinkelt und was sonst noch alles gemacht haben, sind wir gegen 5:30 wieder zu Hause angekommen. War mal wieder schön so lange weg zu sein. In Orlando ist ja sonst um 2 Uhr Sperrstunde!
Mittwoch hatte ich frei, konnte aber nicht ausschlafen, da ich mir mal wieder ein Auto gemietet hab, dass ich um 9 Uhr abholen musste. Immerhin knapp 3 Stunden Schlaf! Ich war dann fast den ganzen Tag einkaufen: Deutsches Bier und Wein beim Total Wine Store, sowie Lebensmittel bei Walmart, Winn Dixie, Aldi und Publix. Da war ich fast den ganzen Tag unterwegs. Am Abend hab ich mich noch mit Schlaki auf ein paar kühle Bierchen getroffen.
Donnerstag hatte ich auch frei und da hab ich nun endlich das gemacht, was ich mir schon seit knapp 6 Monaten vornehme: Meinen amerikanischen Führerschein. Da ich ja bereits den deutschen Führerschein besitze, musste ich nur die theoretische Prüfung mit insgesamt 30 Fragen, sowie einen Sehtest machen. Ich hab alles mit 0 Fehler bestanden! Das ganze ging auch ziemlich schnell und mich nur 48 Dollar gekostet!
Am Abend musste ich noch ein Versprechen einlösen. Ich habe Danica, Jenny, Sabrina und Daniel zum Essen eingeladen. Es gab das, was ich bereits vor ein paar Wochen für mich alleine gekocht habe: Schweinebraten in dunkler Biersauce, Kartoffelknödel, Spätzle und Apfel-Blaukraut. Dazu gab es Apfelschorle für die Mädels und ein 5l-Fass Spaten für Daniel und mich. Das hab ich bereits während dem Kochen angezapft. Zwischendurch gab es auch noch ein bisschen Hofbräu Hell und Spaten Dunkel. Die Kocherei und Trinkerei hat mich gleich wieder an unsere Gänsebraterei an Weihnachten erinnert 🙂 Allerdings bin ich so viel deutsches Bier nicht mehr gewöhnt, so dass ich gegen 0 Uhr beim Fernsehen weggeknickt bin und ich am nächsten Morgen doch etwas Kopfschmerzen hatten.
Am Freitag hätte ich mir die Arbeit auch sparen können. Es war absolut gar nichts los! Ich hab um 10:30 Uhr angefangen und um 14:30 Uhr bin ich wieder nach Hause. Um 14:00 sind meine letzten Gäste gegangen, da haben sogar meine Manager etwas blöd gekuckt, als ich dann schon zum Abrechnen kam. Am Abend war dann eine große Pool-Party angesagt, die aber nicht von Disney selbst, sondern von ein paar anderen Cast-Membern organisiert wurde. Es war aber sogar mehr los, als wenn sie von Disney organisiert worden wäre. Es hat auch richtig viel Spaß gemacht, sogar ohne Alkohol! Viele hatten Wasserbälle, Luftmatratzen oder Schwimmreifen mitgebracht. Um 1 Uhr wurde die Party von der Security aufgelöst. Da konnte man auch wieder sehen, wie viel Respekt hier die Leute vor der Security haben: 2 Personen haben es innerhalb von 10 Minuten geschafft eine Party mit 200 Leuten zu sprengen!
Samstag war in der Arbeit sogar noch weniger los als am Freitag. Ich hatte diesmal aber bessere Tische, die ganz nah am Buffet waren. Meine letzten Gäste haben mich diesmal erst um 16:30 Uhr verlassen, was dann auch etwas mehr Umsatz gebracht hat.
Am Abend hab ich diesmal gar nichts gemacht, lediglich ein paar alte Folgen mit Al Bundy angesehen und ein paar Bierchen getrunken.
Heute Sonntag hab ich zum ersten mal seit Wochen wieder etwas ausgeschlafen und ein schönes Sonntags-Frühstück gemacht. Mal sehen was der Tag sonst noch so bringt.

Anbei noch ein paar Fotos von den letzten Wochen (Cowboys, Blue Martini, Drinking) und ein paar aktuelle Fotos (Sausage Castle, Pool Party):

Mochtest du den Artikel? Teile ihn:

Ein Gedanke zu „Verrückte Partys

  1. lauti

    Sers Winni,

    soso, das hört sich ja richtig böse an! 😉
    Ich hoffe wir können auch mal bei so einer „Party“ mit dabei sein!

    Wie is denn zur Zeit das Wetter bei euch und wie wird es denn in Florida die nächste Zeit?

    Noch ne Frage: Wie können wir uns drüben verständigen? Hast du noch deine alte Handynummer?

    Also, am 20.08 um 06:20 Uhr geht der Flug ab MUC.

    Hau di nei und blei sawa!

    MfG
    Lauti

Kommentare sind geschlossen.